Über uns

WAS IST DIE ÖRL?

Die Österreichische Rheumaliga (ÖRL) ist eine österreichweite, ehrenamtlich arbeitende Selbsthilfeorganisation.
Sie besteht derzeit aus zwei Landesgruppen, unter denen insgesamt 16 Selbsthilfegruppen in ganz Österreich
selbständig tätig sind.

Die ÖRL stellt eine Plattform zwischen Arzt und Patient dar und arbeitet international mit den Rheumaligen
anderer europäischer Länder zusammen, wie mit jenen von Deutschland, Schweiz, Slowenien, Ungarn, Südtirol,
Slowakei, Tschechien  und Liechtenstein. Auch in die europäische Dachorganisation “people with arthritis and
rheumatism in Europe” (PARE) ist die ÖRL eingebunden.

Die Mitarbeiter der ÖRL sind alle ehrenamtlich tätig und täglich im Einsatz, um Betroffenen im Umgang mit der Diagnose,
der Erkrankung und der seelischen Belastung bestmöglich zu unterstützen und zu helfen. Hilfe wird nicht nur den
Patienten selbst, sondern auch deren Angehörigen, Freunden und Interessierten geboten.
Die Krankheits-bilder des rheumatischen Formenkreises sind sehr vielfältig und unterschiedlich.
Aus diesem Grund legt die ÖRL auch großen Wert auf die Zusammenarbeit mit anderen Selbsthilfeorganisationen
aus diesem Bereich (Österreichische Vereinigung Morbus Bechterew, Vereinigung der Osteoporose-Patienten ).

 

 

 

 

WAS WILL DIE ÖSTERREICHISCHE RHEUMALIGA?

Durch Informationen sollen die Betroffenen soweit aufgeklärt werden, dass sie als “mündige Patienten” im
Team mit ihrem Arzt über Therapiemethoden mitentscheiden können.

Durch Selbsthilfegruppen soll den Betroffenen im Erfahrungsaustausch mit anderen Patienten ein Weg
für die Verarbeitung und der Umgang mit der Erkrankung gezeigt werden. Auch die Angehörigen
und Freunde sollen miteinbezogen werden, um den Betroffenen den Alltag zu erleichtern und die Schwieigkeiten
und Probleme zu verstehen.

Durch Informationsveranstaltungen sollen nicht nur die Betroffenen informiert, sondern auch in der Bevölkerung
ein verstärktes Bewußtsein für rheumatische Erkrankungen geschaffen werden.

WAS  MACHT  DIE  ÖSTERREICHISCHE  RHEUMALIGA?

  • Beratung von Betroffenen, Angehörigen und Interessierten.
  • Auf- und ausbau von gezielten, therapeutischen Rheumagymnastikprogramm
    und Rheumaunterwassergymnastik, in den einzelnen Selbsthilfegruppen.
  • Zusammenarbeit mit Rheumatologen, Therapeuten und Wissenschaftern österreichweit.
  • Informationen über neueste Therapien und Medikamente durch das Magazin der ÖRL “Aktiv mit Rheuma”.
  • Gemeinsame Projekte mit anderen Selbsthilfeorganisationen.
  • Informationsmaterial über die neuesten Therapien.